Palazzo Vecchio in Florenz: Nützliche Informationen, Öffnungszeiten, Geschichtliches, Kurioses, Adresse und Karte


Palazzo Vecchio

Geschichtliches zum Palazzo Vecchio

1299 beschlossen die Florentiner einen Palast zu erbauen um den Regierungsapparat der Republik zu beherbergen und um ein repräsentatives Gebäude der Macht der Republik und der Stadt zu haben. Arnolfo di Cambio, der Architekt des Florentiner Doms und der Kirche Santa Croce, begann mit dem Bau auf den Ruinen des Palazzo dei Fanti und des Palastes der Exekutiven auf der Piazza della Signoria. Wie bei allen großen Bauten jener Zeit waren verschieden Generationen nötig um die Arbeit fertigzustellen, die im Laufe Änderungen und Erweiterungen unterzogen wurde.

Cosimo I de’ Medici veranlasste während des XVI. Jahrhunderts eine Umstrukturierung und die Dekoration des Gebäudes um es zu seiner Residenz werden zu lassen. So kam der Bau zu seinem heutigen Aussehen und wurde zum Palazzo Ducale (Herzogenpalast). Später verlegte Cosimo I de’ Medici seinen Wohnsitz in den Palazzo Pitti, so dass der Palazzo Ducale in Palazzo Vecchio umbenannt wurde und zum Sitz der Regierungsämter und zum Ort wurde, wo wertvolle Gegenstände aufbewahrt wurden.

Cosimo I gab den Bau eines Laufgangs in Auftrag, der den Palazzo Pitti mit den Verwaltungsämtern in den Uffizien und im Palazzo Vecchio verbinden sollte, so dass er ganz bequem und mit höherer Privatsphäre von einem Ort zum andern gelangen konnte. Dieser Laufgang wurde Vasarikorridor oder Vasarianischer Korridor genannt.

Was ist der Palazzo Vecchio heute?

Während seiner langen Geschichte hatte der Palast verschiedene Namen, sein ursprünglicher Name Palazzo della Signoria wurde vom Namen Palazzo Vecchio abgelöst, als der Hof der Medici in den Palazzo Pitti umzog. Heute ist der Palazzo Vecchio Sitz des Museo dei Ragazzi (Kindermuseum) und beherbergt außerdem die Büros der Gemeindeverwaltung und den Saal der Fünfhundert, der derzeit weiterhin seine ursprüngliche Funktion inne hat. Her werden Audienzen und spezielle Events abgehalten.

Kurioses über den Palazzo Vecchio

Wusstest Du, dass sich der Palazzo Vecchio auf der Piazza della Signoria befindet, die der wichtigste Platz in Florenz ist? Dieser herrliche Platz liegt zwischen dem Domplatz und dem Fluss Arno. Der Palazzo Vecchio ist das kennzeichnendste Gebäude auf der Piazza und an seinem Eingang lassen sich Statuen von Adam und Eva, die Kopie von Michelangelos David und Herkules und Cacus bewundern. Zur Piazza gehört auch die Loggia dei Lanzi, der Neptunbrunnen und die Reiterstatue von Cosimo I.

Wusstest Du, dass sich im Palazzo Vecchio einige Geheimgänge befinden? Diese Geheimgänge wurden von den Medici erbaut, so dass sie vor ihren Feinden fliehen oder wertvolle Gegenstände verstecken konnten. In der Sala delle Mappe (Saal der Landkarten) befindet sich beispielsweise hinter der Karte von Armenien ein Eingang, der zur Kammer der Herzogin Bianca Capello, der zweiten Frau von Francesco I., führt.

Warum sollte man den Palazzo Vecchio besuchen?

Der Palazzo Vecchio ist eines der Wahrzeichen der Stadt Florenz und sicherlich eine Kulisse, die man während eines Besuches in dieser Stadt, der Wiege der italienischen Renaissance, nicht missen darf. Der Palazzo Vecchio wurde zwischen 1299 und 1314 in der Form eines Schlosses und mit einem 94 Meter hohen Turm erbaut.
Er war dazu bestimmt, Wohnsitz und Arbeitsplatz der Funktionäre der Republik zu sein und verfügt deshalb über verschiedene Räumlichkeiten von einzigartigem Charakter.
Einer der ersten Säle, die man beim Betreten des Palazzo Vecchio besucht, ist die „Sala dei Cinquecento“ (Saal der Fünfhundert), ein großer Saal der sich über eine Länge von 54 Metern, einer Breite von 22 Metern und einer Höhe von 17 Metern erstreckt, was ihn zur größten Räumlichkeit in Florenz macht.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe

In der Nähe des Palazzo Vecchio gibt es weitere Denkmäler, die einen Besuch wert sind:

Die Loggia dei Lanzi, auch unter dem Namen Loggia della Signoria bekannt, ist ein kleines Museum im Freien neben dem Palazzo Vecchio. Hier kann man verschiedene Werke wie beispielsweise der Raub der Sabinerinnen oder den Perseus mit dem Kopf der Medusa sehen.

Hier befinden sich auch die Uffizien, die 1560 im Auftrag von Cosimo I de’ Medici von Giorgio Vasari erbaut wurden um die die Ämter der 13 Gilden und der Magistrate zu beherbergen. Der oberste Stock des Gebäudes war für die privaten Kunstsammlungen der Medici bestimmt.

Auf der anderen Seite des Palazzo Vecchio befindet sich der Neptunbrunnen, der von den Florentiner „il biancone“ (der große Weiße) genannt wird. Dieser Brunnen wurde von Bartolomeo Ammannato und seinen Schülern erbaut. Daneben steht die Reiterstatue von Cosimo I, die 1594 von Giambologna geschaffen wurde.

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Oktober - März
Täglich außer Donnerstag: 9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag: 9:00 - 14:00 Uhr

April - September
Jeden Tag außer Donnerstag: 9:00 Uhr - 23:00 Uhr
Donnerstag: 9:00 - 14:00 Uhr

Letzter Eintritt: 1 Stunde vor Schließung

Geschlossen am 25. Dezember

Adresse und Karte

Piazza della Signoria - Firenze.

Karte öffnen

Ganz bequem mit unseren Transferdiensten zu den Museen!
TRANSFER SERVICE
TRANSFER SERVICE
Jetzt Buchen