Palazzo Pitti in Florenz: Nützliche Informationen, Öffnungszeiten, Geschichtliches, Kurioses, Adresse und Karte


Palazzo Pitti

Geschichtliches zum Palazzo Pitti

Laut Vasari wurde der Palazzo Pitt von Brunelleschi entworfen, auch wenn dies nie bewiesen wurde. Der Bau dieses imposanten Gebäudes wurde in der zweiten Hälfte des XV. Jahrhunderts ausgeführt. Diese Arbeit, die vom Florentiner Kaufmann Luca Pitti, Freund und Verbündeter von Cosimo de’ Medici, in Auftrag gegeben wurde, wurde vom Schüler Brunelleschis, Luca Fanelli, ausgeführt. Luca Pitti wollte, dass seine Residenz die größte der Stadt sei. Pitti kaufte alle Häuser, die sich zwischen seinem neuen Palast und dem Weg auf den Hügel hinauf befanden, um dort den Boboli-Garten zu errichten.

Ein Jahrhundert später kaufte Eleonora da Toledo, die Frau von Cosimo I de’ Medici, den Palast und von da an und in den folgenden Jahrhunderten wurde der Palast praktisch so restauriert und erweitert wie wir ihn heute kennen. Mit dem Untergang der Familie Medici ging der Palast in den Besitz des Hauses Habsburg-Lothringen über und im XIX. Jahrhunderts benutzte Napoleon ihn als Wohnsitz während seiner Herrschaft über Italien.

Der Palast ging 1860 in den Besitz der Savoia über, als die Toskana eine Provinz des Königreiches Italien wurde. König Vittorio Emanuele II. nutzte den Palazzo Pitti als Residenz, als Florenz die Hauptstadt Italiens war. 1919 schenkte dann sein Enkel Vittorio Emanuele III. den Palast dem italienischen Staat, der so Sitz bedeutender Museen der Stadt wurde.

Was ist der Palazzo Pitti heute?

Der Palazzo Pitti beherbergt heute bedeutende Sammlungen von Skulpturen, Gemälden, Kunstobjekten, Kostümen und Porzellan in einem monumentalen Museumskomplex, der verschiedene Museen beinhaltet:

Galleria Palatina: eine spektakuläre Galerie, die ursprünglich die Galerie der Medici war. Hier werden heute Werke von Raffael, Tizian, Rubens, Correggio und anderen europäischen Künstlern der Renaissance und des Barock ausgestellt.

Galerie der Modernen Kunst: eine prachtvolle Sammlung an Gemälden und Skulpturen von hauptsächlich italienischen Künstlern, die aus dem Zeitraum zwischen dem XVIII. Jahrhundert und dem Zweiten Weltkrieg stammen. Außerdem befinden sich hier auch einige Werke von italienischen Künstlern aus dem XIX. und dem frühen XX. Jahrhundert.

Kostümgalerie: diese unglaubliche Sammlung von 6000 Gegenständen umfasst Kostüme aus dem XVIII. und XX. Jahrhundert, Kostüme und Accessoires, die im Theater genutzt werden. Es handelt sich um das einzige Museum der Kostümgeschichte in Italien und zählt zu einem der bedeutendsten auf der Welt.

Silbermuseum: auch bekannt als „Schatzkammer der Medici“. Hier sind Objekte wie chinesisches und japanisches Porzellan, Elfenbeinvasen, Edelsteine, Mosaike, Kristalle und vor allem Schmuckstücke sowohl der Medici als auch aus der Zeit vom XVII. bis zum XX. Jahrhundert ausgestellt.

Porzellanmuseum: diese Sammlung ist die wichtigste in Europa bezüglich der Porzellangegenstände. Zur ursprünglichen Sammlung kamen Stücke aus dem Besitz der Familie Savoia und anderen hinzu, die aus Palästen aus verschiedenen Orten in Italien herbeigebracht wurden.

Kurioses über den Palazzo Pitti

Wusstest Du, dass die enorme Größe der Fenster des Palazzo Pitti von Pittis Wunsch herrührte, sie größer als die Tür des Palazzo Medici-Riccardi haben zu wollen?

Wusstest Du, dass im Amphitheater im Bobopi-Garten die ersten Opernaufführungen der Geschichte stattfanden? Beim Bau dieses Amphitheaters wird die Grube genutzt, die durch das Abtragen der Steine für die Errichtung des Palastes entstanden war.

Warum sollte man den Palazzo Pitti besuchen?

Der Palazzo Pitti ist ein großer Komplex aus Galerien und großen Museen, die bedeutende Gemälde-, Skulpturen- und Kunstobjektsammlungen beherbergen. Des Weiteren befindet sich hier der Boboli-Garten mit seinen herrlichen italienischen Gärten. Der Palazzo Pitti befindet sich im Stadtteil Oltrarno, was „auf der anderen Seite des Arno“, also über den Ponte Vecchio, bedeutet.

Auf welche Weise kann ich den Palazzo Pitti besichtigen?

Im Palazzo Pitti befinden sich zahlreiche Museen und Galerien: die Galleria Palatina und die königlichen Gemächer, die Galerie für Moderne Kunst, die Kostümgalerie und das Silbermuseum, das Porzellanmuseum und der Boboli-Garten (ein wahres Museum unter freiem Himmel). Mit dem Kauf der Eintrittskarte für die Galleria Palatina kann man auch die Galerie für Moderne Kunst, die Kostümgalerie und das Silbermuseum besuchen. Mit dem Kauf der Eintrittskarte für den Boboli-Garten kann man auch das Porzellanmuseum besuchen.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Hinter dem Palazzo Pitti befindet sich der Boboli-Garten, der sich über eine Fläche von 45.000 Quadratmetern erstreckt und mit seinen Grotten, Brunnen, Lauben, einem kleinen See und Hunderten von Marmorstatuen die größte Grünfläche in Florenz ist. Vom Palazzo Pitti aus kann man über den Vasarikorridor zum Palazzo Vecchio gelangen. Dieser Gang ist eines der Werke, das nur wenigen bekannt ist, obwohl ihn jeder sehen kann. Der Vasarikorridor, oder Vasarianische Korridor, ist ein Laufgang, der sich über die Straßen im Herzen der Stadt erstreckt.

Der Vasarikorridor geht über den Ponte Vecchio, der während eines Kreuzweges zu römischer Zeit erbaut und 1218 fertig gestellt wurde und die einzige Brücke war, die in Florenz über den Arno führte. Die Brücke, so wie wir sie heute kennen, wurde 1345 erbaut, nachdem ein starkes Hochwasser die Vorgängerbrücke zerstört hatte.

Der Palazzo Vecchio ist ein Monument von großer künstlerischer und historischer Bedeutung in Florenz. Im Laufe der Jahrhunderte war er Zentrum der politischen Macht und Symbol der Stadt. Die Fassade des Palastes der Signoria (Herrschaft) wurde mit groben Steinen aus dem Steinbruch von Boboli verkleidet.

Nützliche Informationen

Galerie Palatina, königlichen Gemächer, Galerie der Modernen Kunst, Silbermuseum, Kostümgalerie

Öffnungszeiten:
von Dienstag bis Sonntag von 8.15 bis 18.50 Uhr
Letzter Eintritt: 18.00

Schließung: am Montag, 25. Dezember, 1. Januar, 1. Mai

Boboli-Garten, Porzellanmuseum

Öffnungszeiten:
8.15 - 16.30 Uhr im November, Dezember, Januar, Februar
8.15 - 17.30 Uhr im März und Oktober (mit Sonnenzeit)
8.15 - 18.30 Uhr im April, Mai, September, Oktober und März (mit Sommerzeit)
8.15 - 19.30 Uhr im Juni, Juli, August

Der letzte Eintrag ist immer eine Stunde vor dem Schließen

Schließung: erster und letzter Montag des Monats, 25. Dezember, 1. Januar, 1. Mai

Adresse und Karte

Piazza Pitti, 1 - Firenze.

palazzo pitti karte

Karte öffnen

Ganz bequem mit unseren Transferdiensten zu den Museen!
TRANSFER SERVICE
TRANSFER SERVICE
Jetzt Buchen