Galerie der Uffizien Eintrittskarten Florenz - Buchung Eintrittskarten, Führungen und private Führungen online - Galerie der Uffizien Eintrittskarten Florenz


Galerie der Uffizien Eintrittskarten

Geschichtliches zur Galerie der Uffizien

Die Galerie der Uffizien wurde zwischen 1560 und 1580 von Giorgio Vasari im Auftrag von Cosimo I de Medici, dem ersten Großherzog der Toskana, erbaut. Ursprünglich waren die Uffizien als Büro für Florentiner Magistrate, Richter, Techniker und Händler konzipiert. Um dieses gewaltige Gebäude in U-Form zu errichten, mussten zahlreiche andere Gebäude abgerissen werden. Darunter auch die antike, bedeutende romanische Kirche San Pier Scheraggio aus dem XI. Jahrhundert, von der heute noch Bögen und Säulen der Hallen von der via della Ninna aus, vorm Palazzo Vecchio stehend, zu sehen sind.

CAls Vasari 1574 starb war das Projekt, dessen Verwirklichung viele Jahre in Anspruch nahm, noch nicht vollendet und zwei andere Architekten, Bernardo Buontalenti und Alfonso Parigi der Alte, waren für die Nacharbeiten verantwortlich.

Das Obergeschoss wurde zu einer Privatgalerie für das Vergnügen der regierenden Familie von Florenz und deren Gäste. Dort waren Gemälde, Statuen, Schmuck, wissenschaftliche Instrumente und Waffen ausgestellt, welche diese Sammlungen zu den interessantesten und wertvollsten ihrer Art in der ganzen Welt machten.

1769 öffnete die Galerie ihre Pforten und wurde zum Museum.

Was ist die Galerie der Uffizien heute?

Die Galerie der Uffizien ist ein Gebäude und Museum in Florenz, welches eine der ältesten und berühmtesten Kunstsammlungen der Welt beherbergt.

Derzeit besteht sie aus 50 Sälen, in denen sich Gemälde aus dem 13. bis zum 18. Jahrhundert befinden. Zu den bekanntesten zählen die berühmte “Ognissanti-Madonna” von Giotto, die “Schlacht von San Romano“ von Paolo Uccello, Piero della Francescas Diptychon des „Federico da Montefeltro“, die „Geburt der Venus“ von Botticelli neben 3 Werken Leonardo da Vincis, eines von Michelangelo, einige von Raffael und viele von Tizian und Caravaggio.

Heute ist die Galerie der Uffizien sicherlich eines der meistbesuchten und geschätztesten Museen der Welt.

Kurioses über die Galerie der Uffizien

Wusstest du, dass Florenz nach dem Untergang der Familie Medici im XVIII. Jahrhundert Teil des Österreichischen Reiches wurde und die Kunstwerke der Galerie Gefahr liefen nach Wien überführt zu werden? Es war die letzte Herzogin Anna Maria, die in ihrem Testament den Willen verfügt hatte, dem Florentiner Volk diese prächtigen Sammlungen zu spenden. So wurde die Galerie im Laufe des XVI. Jahrhunderts zunächst auf Nachfrage für Besucher geöffnet und öffnete dann 1769 offiziell ihre Pforten als öffentliches Museum.

Wusstest Du, dass die Galerie der Uffizien als eine der meistbesuchten Touristenattraktionen in Italien und vor allem in Florenz gilt? 2015 empfing sie fast 2 Millionen Besucher, wobei diese Besucherzahl von Jahr zu Jahr steigt.

Warum sollte man die Galerie der Uffizien besuchen?

Der Ursprung der Galerie der Uffizien liegt in der Zeit des größten Glanzes der Republik Florenz. Sie stellt ein grundlegendes Reiseziel einer jeden Florenzreise dar, vor allem für Kunstliebhaber, da diese Galerie die bedeutendste Sammlung italienischer Gemälde ist und vor allen Dingen große Meisterwerke der Renaissance beherbergt.

Bist Du nicht unbedingt ein Liebhaber von Museen und willst während Deines Aufenthaltes in Florenz lediglich ein oder zwei davon besuchen, so wähle auf alle Fälle die Uffizien, denn sie sind die führende Kunstgalerie in Italien und eine der renommiertesten der Welt.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Unweit der Uffizien befindet sich die Piazza della Signoria, das einstige Zentrum der bürgerlichen Macht mit dem eindrucksvollen Palazzo Vecchio, der heute die Büros des Gemeinderates und das Kindermuseum beherbergt. Hier kann man unter anderem Werke Bronzinos, Michelangelos und Giorgio Vasaris bestaunen.

Des Weiteren kannst Du noch andere Monumente bewundern, die die Geschichte einer die Zeit überdauernden Stadt erzählen. Der Ponte Vecchio mit seinen hängenden Häusern und Geschäften ist beispielsweise eine der berühmtesten Brücken der Welt und ist außerdem die älteste Steinbrücke Europas.

Kunden die diese Museum gebucht haben, haben auch folgendes gebucht:

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Geöffnet von Dienstag bis Sonntag: 8.15 - 18.50.

Geschlossen Montag, Neujahr, 1. Mai und Weihnachten.

Adresse und Karte

Piazzale degli Uffizi, in der nähe Piazza della Signoria - Firenze.

Karte öffnen

Wie sie die richtige eintrittskarte wählen

Ermäßigte Eintrittskarten (nur für EU-Bürger)
- für Besucher im Alter von 18 bis 25 Jahren

Freier Eintritt
- Kindern unter 18 Jahren

Ausstellungen

Geplante Ausstellungen im Inneren der Museen:

21.03.2016 – 28.08.2016 “Fece di scoltura di legname e colorì. La scultura del Quattrocento in legno dipinto a Firenze”

27.09.2016 – 08.01.2017 “Scoperte e Massacri. Ardengo Soffici e l’Impressionismo a Firenze”

Ganz bequem mit unseren Transferdiensten zu den Museen!
TRANSFER SERVICE
TRANSFER SERVICE
Jetzt Buchen