Dom von Florenz: Nützliche Informationen, Öffnungszeiten, Geschichtliches, Kurioses, Adresse und Karte


Dom von Florenz

Kathedrale Santa Maria del Fiore

Geschichtliches zum Kathedrale von Florenz (Santa Maria del Fiore)

Der Dom von Florenz, auch als Santa Maria del Fiore oder Kathedrale von Florenz bekannt, befindet sich auf der Piazza del Duomo von Florenz. Mit dem Bau wurde Ende des XIII. Jahrhunderts mit dem Entwurf von Arnolfo di Cambio, dem berühmten Architekt und Bildhauer, der den gotischen Stil liebte, begonnen.

Die Kathedrale hat ein Hauptschiff, zwei Seitenschiffe und eine hintere Apsis. Als di Cambio verstarb wurde der Bau der Kathedrale verschoben und 1334 durch Giotto wieder aufgenommen, der den Glockenturm entwarf. Der Bau wurde 1337 durch dessen Tod jedoch erneut unterbrochen. Die Errichtung des Baus wurde von Andrea Pisano und Francesco Talenti fortgeführt, die ihn 1359 vollendeten. Der Glockenturm von Giotto ist 85 Meter hoch und man kann ihn über seine 414 Stufen hinaufsteigen, von wo aus man einen hervorragenden Blick über Florenz genießen kann.

Mitte des 14. Jahrhunderts ließen die Florentiner Künstler den gotischen Stil hinter sich und eigneten sich den römischen Stil an. Das gotische Äußere der Kathedrale wurde hinter rotem Marmor aus Siena, dem weißen aus Carrara und dem grünen aus Prato versteckt. Der Goldschmied Lorenzo Ghiberti und der Bildhauer Filippo Brunelleschi hatten das Privileg, den Dom von Florenz zu vollenden.

Brunelleschi schuf die Statuen für den Dom und wandte einen innovativen Entwurf an, um die Florentiner Kathedrale die größte ihrer Zeit werden zu lassen. Brunelleschi begann mit dem Bau des Entwurfs 1421, wobei das polygonale Fundament bereits stand und die Kuppel 15 Jahre später vollendet wurde. Die rote Kuppel der Kathedrale war zu dem Zeitpunkt mit einem Durchmesser von 45 Metern und einer Höhe von 100 Metern die größte der Welt und wurde schnell zum Symbol von Florenz.

Was ist der Kathedrale von Florenz (Santa Maria del Fiore) heute?

Der Florentiner Dom oder Kathedrale von Florenz ist Bischofsitz der Erzdiözese der Stadt Florenz. Es handelt sich um eines der größten Meisterwerke der gotischen Kunst und der frühen italienischen Renaissancekunst.

Die Florentiner Kathedrale ist mit seinen 160 Metern Länge, 43 Metern Breite und seinem Trapnsept von 90 Metern eine der größten Kirche der Christenheit. Die Innere Höhe der Kuppel beträgt 100 Meter. Sie ist außerdem Symbol für den Reichtum und die Macht der toskanischen Hauptstadt im XIII. und XIV. Jahrhundert. Ihr Name geht auf die Lilie, das Sinnbild von Florenz und den antiken Namen der Stadt, Florentina, zurück.

Heute wird der Dom von Florenz lediglich vom Petersdom im Vatikan, der St. Paul`s Cathedral in London, der Kathedrale von Sevilla und dem Mailänder Dom übertroffen. Diese Kathedrale war aber zu ihrer Zeit die größte Europas mit einem Fassungsvermögen von 30 000 Personen.

Kurioses über den Kathedrale von Florenz (Santa Maria del Fiore)

Wusstest Du, dass Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts in der Nähe des Eingangs der Kathedrale ein Zugang zu einer kleinen Krypta entdeckt wurde, wo man das Grab Brunelleschi sehen kann?

Filippo Brunelleschi starb am 5. April 1446. Für seine Beerdigung wurde er in Weiß gekleidet und in einen von Kerzen umgebenen Sarg gelegt, mit den Augen zur Kuppel gerichtet, die er Stein für Stein errichtet hatte. Er wurde mit einer Gedenktafel ihm zu Ehren in der in der Krypta beigesetzt. Eine große Ehre angesichts der Tatsache, dass Architekten zu jener Zeit als bescheidene Handwerker betrachtet wurden, die nicht in der Krypta beerdigt wurden.

Wusstest Du, dass die Obrigkeiten jener Zeit beschlossen, über der antiken Kathedrale von Florenz Santa Reparata ein nur Kirche zu erbauen? Im Laufe der Zeit war die Kirche Santa Reparata zu klein für die Einwohner der Stadt geworden, so dass eine der größten Kirchen der Welt an ihrer Stelle errichtet wurde. Ein wahres Schmuckstück der Gotik mit seiner Steinkuppel, brilliantes Meisterwerk Brunelleschis.

Warum sollte man den Kathedrale von Florenz (Santa Maria del Fiore) besuchen?

Der Komplex der Kathedrale von Florenz befindet sich auf der Piazza del Duomo in Florenz und umfasst die riesige Kuppel von Brunelleschi, den hohen Glockenturm von Giotto und bildet zusammen mit dem angrenzenden Baptisterium die typische Stadtsilhouette. Mit dem Bau des Florentiner Doms wurde 1296, mehr als zwei Jahrhunderte nach den Kathedralen in Pisa und Lucca, begonnen. Die Errichtung dieses majestätischen Bauwerks dauerte 72 Jahre und wurde 1368 unter der Planung von Arnolfo di Cambio fertiggestellt, der sein vollendetes Werk noch selbst sehen konnte.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Das Florentiner Stadtzentrum ist relativ klein und einfach zu Fuß zu erreichen. In der Nähe der Basilika von Santa Maria del Fiore gibt es verschiedene Sehenswürdigkeiten, die vom kulturellen und künstlerischen Leben der Stadt Zeugnis ablegen und die man besuchen kann.

Zu diesen Sehenswürdigkeiten gehört auch die Piazza della Signoria, die das Zentrum der bürgerlichen Macht der Stadt ist. Hier befindet sich auch der Palazzo Vecchio. Schaut man von vorne auf diesen mächtigen Bau, so sieht man rechts davon die Galerie der Uffizien mit Gemälden wie die Geburt der Venus von Botticelli oder die Anbetung der Könige aus dem Morgenland von Leonardo da Vinci. Diese Kunstgalerie ist der meistbesuchte Ort von Florenz. Von hier aus gelangt man zum Ponte Vecchio mit seinen Häusern und Läden, die zu den bekanntesten Brücken der Welt zählt. Sie ist außerdem die älteste Steinbrücke Europas.

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag: 10.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 Uhr - 16.30 Uhr
Samstag: 10.00 – 16.45 Uhr
Sonntag: 13.30 Uhr - 16.45 Uhr

Geschlossen am 1. Januar und 25. Dezember

Adresse und Karte

Piazza del Duomo - Firenze.

Karte öffnen

Ganz bequem mit unseren Transferdiensten zu den Museen!
TRANSFER SERVICE
TRANSFER SERVICE
Jetzt Buchen