Bargello Museum Eintrittskarten Florenz - Buchung Eintrittskarten, Führungen und private Führungen online - Bargello Museum Eintrittskarten Florenz


Bargello Museum Eintrittskarten

Geschichtliches zum Museum des Bargello

Das Museum des Bargello befindet sich im Palazzo della Podestà in Florenz. Ein königlicher Beschluss vom 22. Juni 1865 erklärte es zum ersten nationalen Museum des vereinten Italiens. Das Museum des Bargello wurde zum ersten nationalen Museum in Italien, das den Künsten des Mittelalters und der Renaissance gewidmet war.

Dieses imposante Gebäude war eine Festung mitten im Zentrum von Florenz mit dessen Bau 1255 begonnen wurde um als Hauptquartier des Capitano del popolo und später der Podestà zu dienen. Ab dem XVI. Jahrhundert wurde das Gebäude fast drei Jahrhunderte lang als Gefängnis genutzt und verdankt seinen Namen der Position des damaligen Polizeihauptmannes.

Im Laufe des XIV. und XV. Jahrhunderts wurde das Gebäude zahlreichen Um- und Anbauten unterzogen, welche zwar die Originalstruktur verändert haben, nicht aber sein imposantes und strenges Erscheinungsbild. Trotz der Erweiterungen sind sein schöner Innenhof, der Balkon und der große Saal im ersten Stock immer noch sichtbar.

Was ist das Museum des Bargello heute?

Dieser mittelalterliche Palast beherbergt heute das Museum des Bargello und entstand ursprünglich als Wohnsitz für den Capitano del popolo, dann für den Bürgermeister von Florenz und schließlich für den Capitano di Giustizia. Im Laufe des XIV. Jahrhundert wurde er zum Gefängnis und nach einer Komplettsanierung 1865 offiziell zum Museum des Bargello.

Das Museum des Bargello beherbergt die weltweit größte Sammlung an toskanischen Skulpturen aus der Renaissance und schließt Werke Donatellos, Della Robbias, Verrocchios, Michelangelos, Benventuto Cellinis, Jacopo Sansovinos, Giambolognas, Lorenzo Ghibertis und Filippo Brunelleschis neben einer bedeutenden Auswahl an mittelalterlicher französischer Elfenbeinkunst, italienischen Majoliken und Waffen mit ein.

Im Museum des Bargello werden die ersten Skulpturen von Michelangelo, wie der „Bacchus“ (1496), der absichtlich so geschaffen wurde viel älter auszusehen, das „Tondo Pitti“ (1504), der „Bruto“, der „Apollo-David“ und Werke Donatellos, Ghibertis, Verrocchios und Giambolognas aufbewahrt. Nicht zu vergessen sind außerdem die Sammlung Carrand, bestehend aus sehr wertvollen römischen, byzantinischen und mittelalterliche Stücken aus Elfenbein oder der Longobarden- und Barockschmuck oder die in Frankreich hergestellten emaillierten Fliesen und die wissenschaftlichen Instrumente. Interessant sind auch die reich ausgestatteten Zimmer mit Keramiken und die Waffen im zweiten Stock.

Kurioses über das Museum des Bargello

Wusstest Du, dass Donatellos David von Cosimo de´ Medici zur Feier des Sieges von Florenz über Mailand in der Schlacht von Anghiari 1440 in Auftrag gegeben wurde? Donatellos David besitzt außerdem eine politische Bedeutung, in der der Sieg gegen den Riesen als Symbol für Cosimos Sieg über seine Gegner steht.

Wusstest Du, dass dass Museum und hier vor allem das Erdegeschoss, wo sich die Waffenkammer und die Renaissanceskulpturen befanden, durch das Hochwasser in Florenz im Jahre 1966 schwer beschädigt wurde? Dank bedeutender internationaler Kollaborationen wurden diese Arbeiten dann in der Folge makellos restauriert.

Warum sollte man da Museum des Bargello besuchen?

Das Museum des Bargello bewahrt eine außergewöhnliche Sammlung an Skulpturen und Kleinkunst. Die Geschichte des Gebäudes wird als die älteste aller öffentlichen Gebäude in Florenz angesehen. Ein bewundernswertes Museum, dessen Architektur allein es schon lohnt gesehen zu werden, die Werke Michelangelos, Donatellos und Giambolognas nicht zu vergessen, die diesen Ort zu einem der suggestivsten in Florenz machen.

Andere Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Angesichts der großen Zahl an Kunst- und Kulturschätzen, die Florenz zu bieten hat, kann die Auswahl schwerfallen. Um deinen Besuch planen zu können hier ein paar Tipps: Die Kathedrale, der Dom Santa Maria del Fiore, ist ein monumentaler Komplex mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten von herausragender Schönheit. Von der im XV. Jahrhundert von Brunelleschi erbauten Kuppel aus kann man einen herrlichen Ausblick über Florenz genießen.

Genau gegenüber der Kathedrale befindet sich das Baptisterium San Giovanni mit einer Nachbildung der Paradiestür aus Bronze, die im XV. Jahhundert von Ghiberti erschaffen wurde und deren Originale sich im Museum dell`Opera del Duomo direkt hinter der Kirche Santa Maria del Fiore befinden.

Kunden die diese Museum gebucht haben, haben auch folgendes gebucht:

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Geöffnet von Montag bis Sonntag: 8.00 - 14.00.

Geschlossen zweiter und vierter Sonntag im Monat, erster, dritter und fünfter Montag im Monat, Neujahr, 1. Mai und Weihnachten.

Adresse und Karte

Via del Proconsolo, 4 - Firenze.

Karte öffnen

Ausstellungen

Geplante Ausstellungen im Inneren der Museen: keine Ausstellung geplant.

Ganz bequem mit unseren Transferdiensten zu den Museen!
TRANSFER SERVICE
TRANSFER SERVICE
Jetzt Buchen